Zweckverband Wasserversorgung Letzenberggruppe (ZWL)
Zweckverband Wasserversorgung Letzenberggruppe (ZWL)
Mitarbeiter 13
Branche Energie- und Wasserversorgung
Web http://www.zwl-malsch.de

Zweckverband Wasserversorgung Letzenberggruppe (ZWL) als Arbeitgeber

Oberer Jagdweg 20, 69254 Malsch

Der Zweckverband Wasserversorgung Letzenberggruppe (ZWL) wurde am 24.08.1950 von den Gemeinden Malsch, Mühlhausen und Rauenberg und den früheren Gemeinden Malschenberg und Rettigheim gegründet.


Der ZWL hat seinen Verbandssitz in 69254 Malsch, Oberer Jagdweg 20 und wird in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts geführt.


Die Zielsetzung des ZWL besteht in der Versorgung von rund 21.000 Einwohner der Gemeinden Malsch, Mühlhausen mit den Ortsteilen Rettigheim und Tairnbach, Stadt Rauenberg mit den Stadtteilen Malschenberg und Rotenberg, mit qualitativ bestem und einwandfreien Trinkwasser, das vom an der Kreisstraße St. Leon-Rot-Kirrlach gelegenen Wasserwerk "Untere Lußhardt" auf Gemarkung St. Leon geliefert wird. Für den Ortsteil Tairnbach bezieht der ZWL  das Trinkwasser von der Gruppenwasserversorgung Hohberg, Sitz Östringen, über den Hochbehälter "Häfenmark" auf Gemarkung Angelbachtal. Das vom Wasserwerk "Untere Lußhardt" bezogene Trinkwasser wird über eine rd. 9,5 Kilometer lange Förderleitung zum 110 Meter höher liegenden Wasserhochbehälter 1 am Südosthang des Letzenbergs auf Gemarkung Malsch, der Hauptverteilerstation des Verbandes, gepumpt und von dort auf weitere 3 Hochbehälter im Verbandsgebiet verteilt. Daneben werden weitere 5 Druckerhöhungspumpwerke betrieben.


Leitungsverbünde für den Notfall bestehen mit den benachbarten Wasserversorgungen der Gemeinde St. Leon-Rot über den Wasserhochbehälter "Untere Bangert" auf Gemarkung Malsch und der Gruppenwasserversorgung Hohberg.


Nach den Zugängen der Ortsnetze des Stadtteils Rotenberg und des Ortsteils Tairnbach im Jahre 1979 unterhält der ZWL ein ca. 3.318 ha großes Verbandsgebiet mit einen Gesamtleitungsnetz von rd. 170 Kilometer Wasserleitungen (einschließlich Hausanschlussleitungen). Seit 1979 beliefert  der Verband alle Einwohner des Verbandsgebietes direkt mit Trinkwasser und nimmt mit rd. 7.000 Haushalten unmittelbar die Wasserverbrauchsabrechnung (Wasser und Abwassergebühren) vor. Der ZWL zieht im Auftrag seiner Mitgliedsgemeinden die Abwassergebühren mit ein. 

Der Zweckverband Wasserversorgung Letzenberggruppe beschäftigt 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet regelmäßig im Ausbildungsberuf "Fachkraft für Wasserversorgungstechnik" aus.

Benefits

Fortbildungen
betriebliche Altersvorsorge

Kontakt

Ansprechpartner

Herr Becker Dieter

Firmensitz

Hit Counter