Fachkraft (m/w/d) mit einem Studienabschluss im sozialpädagogischen oder pflege- beziehungsweise gesundheitswissenschaftlichen Bereich in Heidelberg

Das Amt für Soziales und Senioren der Stadt Heidelberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

 

Fachkraft (m/w/d) mit einem Studienabschluss im sozialpädagogischen oder pflege- beziehungsweise gesundheitswissenschaftlichen Bereich

 

für das Sachgebiet Pflegestützpunkt. Die Bezahlung erfolgt in Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V). Der Bedarf eignet sich für eine Besetzung mit einer Vollzeitkraft oder auch mit zwei Teilzeitkräften.

 

Das Team des Pflegestützpunktes berät gemäß den Vorgaben des § 7c Absatz 2 Sozialgesetzbuch XI (SGB) unter der Prämisse einer wohnortnahen Versorgung sowie dem Grundsatz „ambulant vor stationär“.

Nun soll das bestehende Angebot um digitale Formate ergänzt und ausgebaut werden.  Darüber hinaus gilt es die lokale Allianz für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen durch das Zusammenbringen und Vernetzen der Akteurinnen und Akteure vor Ort zu stärken und durch passgenaue Angebote attraktiv und überschaubar zu machen.

 

Ihr künftiger Aufgabenbereich

Die Aufgaben des neu definierten Bedarfs richten sich nach den Vorgaben des § 7c Absatz 2 SGB XI und umfassen folgende Schwerpunkte

  • Durchführen einer unabhängigen, individuellen Auskunft und Beratung in Fragen der ambulanten und (teil-)stationären Versorgung inklusive der Pflegeberatung nach § 7a SGB XI für Betroffene und deren Angehörige
  • Ausweitung der Serviceangebote auf digitale Formate vor allem für Berufstätige, entfernt wohnende Angehörige und Betroffene, die nicht vor Ort kommen können
  • Umsetzen eines digitalen Tools zur Terminvergabe mit Akteurinnen/Akteuren innerhalb der Stadtverwaltung
  • Ausbau und Sichtbarmachung konkreter und bedarfsorientierter Hilfen für Demenzerkrankte und deren Angehörige zur Entlastung im häuslichen Setting und zur Resilienzerhaltung pflegender Angehöriger
  • Schulung und Information für Berufsgruppen im Umgang mit der Personengruppe Demenzerkrankte
  • Konzeption von Freizeitangeboten für Menschen mit und ohne Demenz

 

Das Sachgebiet Pflegestützpunkt erfreut sich auf Grund seiner jahrelangen guten Pflegeberatung eines guten Rufs sowohl bei Betroffenen als auch bei Kooperationspartnerinnen und Kooperationspartnern. 


Was können Sie von uns erwarten?

  • ein freundliches Arbeitsklima, eine gute Kollegialität und eigener Gestaltungsspielraum
  • eine zunächst für ein Jahr befristete Beschäftigung mit der Perspektive auf eine unbefristete Weiterbeschäftigung bei Bewährung
  • vielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie
  • vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • kostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Zuschuss zum Abonnement eines Jobtickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar

 

und vieles mehr.

 

Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unterzeichnet (www.charta-der-vielfalt.de). Über Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten freuen wir uns.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse bis spätestens 24. Oktober 2021 bevorzugt über unser Bewerbungsportal unter www.heidelberg.de/stellenaussc....

 

Sollte Ihnen eine Online-Bewerbung nicht möglich sein, können Sie Ihre Bewerbung alternativ gerne an folgende Adresse richten:

 

Stadt Heidelberg

Personal- und Organisationsamt

Postfach 10 55 20, 69045 Heidelberg

 

Für weitere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Amt für Soziales und Senioren die Leiterin der Abteilung Senioren und Soziale Dienste Frau Fabig unter Telefon 06221 58-38450 zur Verfügung. Für Fragen zum Auswahl- und Einstellungsverfahren können Sie sich beim Personal- und Organisationsamt an Frau Laudenklos unter Telefon 06221 58-11780 wenden.


Voraussetzungen

Was erwarten wir von Ihnen?

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik beziehungsweise der Sozialen Arbeit oder im Bereich Pflege- beziehungsweise Gesundheitswissenschaften beziehungsweise einem vergleichbaren Studium
  • Affinität, Erfahrung und Interesse im Umgang mit digitalen Medien und Formaten
  • Erfahrung und Interesse im/am Themenbereich Demenz sowohl in Bezug auf die Personengruppe selbst als auch deren Angehörige und handelnde Akteurinnen/Akteure
  • Gestaltungs- und Innovationswillen, um Herausforderungen einer sich wandelnden Gesellschaft begegnen zu können und Lösungen zu entwickeln
  • eine abgeschlossene Weiterbildung zur Pflegeberaterin/zum Pflegeberater (m/w/d) oder die Bereitschaft diese berufsbegleitend zu erwerben

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Bergheimer Str. 155, 69115 Heidelberg

Arbeitgeber

Stadt Heidelberg

Kontakt für Bewerbung

Personal- und Organisationsamt

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Stadt Heidelberg