Fördermittelmanagerin/Fördermittelmanager (m/w/d)

Heidelberg

Beim Amt für Digitales und Informationsverarbeitung der Stadt Heidelberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Fördermittelmanagerin/Fördermittelmanager (m/w/d)

 

zu besetzen. Die Tätigkeiten sind nach Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 11 Landesbesoldungsgesetz Baden-Württemberg (LBesGBW) bewertet. Bei Bewährung und entsprechender Erfahrung kann eine Perspektive nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V) beziehungsweise Besoldungsgruppe A 12 Landesbesoldungsgesetz Baden-Württemberg (LBesGBW) in Aussicht gestellt werden.

 

Das Fördermittelmanagement nimmt neben dem strategischen Einwerben von Förder- und Projektmitteln auch die frühzeitige Einflussnahme bei der Ausgestaltung der künftigen Förderprogramme für die Stadtverwaltung wahr. Hiermit verbunden ist die Interessensvertretung der Stadt in Netzwerken im Kontext von Innovationsprojekten. Als Fördermittelmanagerin/Fördermittelmanager (m/w/d) sind Sie die zentrale Anlaufstelle für die gesamte Verwaltung in allen Angelegenheiten rund um die Fördermittelgewinnung sowie Koordinierung und Abwicklung der einzelnen Maßnahmen. Sie identifizieren zukunftsrelevante Themen, die im Einklang mit den strategischen Entwicklungszielen der Stadt stehen und entwickeln eigenständig Projekte mit internen und externen Akteuren.

 

Ihr künftiger Aufgabenbereich

  • Überblick zu relevanten Förderlinien und Monitoring kommender Entwicklungen hinsichtlich der Umsetzung von Leitlinien der EU, des Bundes und des Landes mit Fokus auf die Umsetzung städtischer (Entwicklungs-)Ziele
  • Vorbereitung, Koordination und Begleitung von Fördermittelanträgen beziehungsweise Wettbewerben auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene
  • Inhaltliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung von Workshops
  • Konzeption und Vorbereitung von Informationsveranstaltungen im Aufgabenbereich
  • Koordination und Mitarbeit bei der Koordinierung des eigenwirtschaftlichen Netzausbaus im Austausch mit privaten Anbietern
  • Übernahme von projektbezogenen Sonderaufgaben 


Was können wir Ihnen bieten?

  • vielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie
  • vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • kostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • ein attraktives Jobticket-Angebot mit einem aktuellen Eigenanteil zwischen 15 und 25 Euro pro Monat für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar

 

und vieles mehr.

 

Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unterzeichnet (www.charta-der-vielfalt.de). Über Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten freuen wir uns.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse bis spätestens 22. Mai 2022 bevorzugt über unser Bewerbungsportal.

 

Sollte Ihnen eine Online-Bewerbung nicht möglich sein, können Sie Ihre Bewerbung alternativ gerne an folgende Adresse richten:

 

Stadt Heidelberg

Personal- und Organisationsamt

Postfach 10 55 20, 69045 Heidelberg

 

Für weitere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Amt für Digitales und Informationsverarbeitung der Sachgebietsleiter Herr Wichmann unter Telefon 06221 58-10340 zur Verfügung. Für Fragen zum Auswahl- und Einstellungsverfahren können Sie sich beim Personal- und Organisationsamt an Frau Zöller unter Telefon 06221 58-11035 wenden.

Voraussetzungen

Was erwarten wir von Ihnen?

  • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom-FH/Bachelor) der Fachrichtungen Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder in einem Studiengang mit vergleichbaren Schwerpunkten im Sinne des Aufgabengebiets 
  • Kommunikationsstärke, sowie die Fähigkeit auch komplexe Sachverhalte adressatengerecht und überzeugend darzustellen und zu vertreten
  • Kreativität und Interesse an einem breiten Aufgabenspektrum und vielseitigen Kontakten
  • Affinität zu digitalen Fragestellungen und Zukunftsthemen
  • Erfahrungen im Projektmanagement, in der Moderation und im Konfliktmanagement
  • Hohe persönliche und soziale Kompetenz
  • Die Arbeitssprache im internationalen Kontext ist Englisch. Hier sollten Sie sich sicher in Wort und Schrift ausdrücken können

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Palo-Alto-Platz 3, 69124 Heidelberg

Arbeitgeber

Stadt Heidelberg

Kontakt für Bewerbung

Personal- und Organisationsamt

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Stadt Heidelberg