Leiter*in Arbeitstherapie (m/w/d) in Wiesloch

Psychiatrisches Zentrum Nordbaden veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, Arbeitstherapie


Standort Wiesloch


Wir sind mit 1.200 Planbetten und 1.750 Mitarbeitenden eines der größten Fachkrankenhäuser für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Baden-Württemberg. In fünf spezialisierten Kliniken an mehreren Standorten behandeln wir Patient*innen aus dem gesamten Spektrum der Erwachsenenpsychiatrie und der Psychosomatik.

Die Arbeitstherapie der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie hält ein weit gefächertes Angebot vor, so dass Patient*innen mit unterschiedlichen Ressourcen und Störungsbildern gezielt gefördert werden können. Die Leitung Arbeitstherapie umfasst 2 Arbeitstherapiehallen, eine Schreinerei, einen Bauernhof und die Vervielfältigungsstelle.


Ihre Aufgabe

- Fachliche, kooperative und kollegiale Führung der Mitarbeiter*innen, die dem arbeitstherapeutischen Bereich zugeordnet sind

- Implementierung, konzeptionelle Weiterentwicklung und Evaluation von arbeitstherapeutischen Angeboten und Projekten

- Auftragsakquise und Schaffung neuer Absatzmöglichkeiten für Eigenprodukte

- Planung, Organisation, Durchführung und Evaluation von hausinternen Veranstaltungen

- Vertretung der Mitarbeiterinteressen bspw. gegenüber der Klinikleitung

- Personaleinsatzplanung mit Hilfe des elektronischen Dienstplans

- Investitionsplanungen in Absprache mit der Klinikleitung

- Planen und organisieren des Materialvorrates sowie Steuerung eines wirtschaftlichen Einsatzes von Betreuungsmaterialien

- Zusammenarbeit im interdisziplinären Team und externe Netzwerkarbeit

- Sicherstellung der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften (Arbeits- und Gesundheitsschutz)

- Sicherstellung des Qualitätsmanagements im arbeitstherapeutischen Bereich

- Mitwirkung bei der Diagnostik, Therapieplanung und ggf. Anamnese unter fachtherapeutischen Aspekten

- Einarbeitung und Anleitung von Hospitant*innen, Bundesfreiwilligendienstleistenden und Praktikant*innen


Ihr Profil

- abgeschlossene Ausbildung zum/r Arbeitserzieher*in, Ergotherapeut*in, Qualifikation als Diplom-Sozialpädagoge/in, Bachelor oder Master Soziale Arbeit oder vergleichbare Qualifikation

- mehrere Jahre Führungserfahrung sowie hohe Führungskompetenz, eine größere Therapie-Einheit zu leiten

- Fähigkeit, die Mitarbeitende kollegial und wertschätzend zu führen, im Sinne eines kooperativen und partnerschaftlichen Führungsstils

- Erfahrung im Umgang mit Patient*innen der forensischen Psychiatrie sind von Vorteil

- umfangreiche Erfahrung und Feingefühl um Veränderungsprozesse aktiv zu begleiten

- selbständige und sehr strukturierte Arbeitsweise - ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenzen

- sehr gute EDV- Kenntnisse (MS Office, MS Outlook)

- zuverlässig, belastbar und organisationsstark


Wir bieten Ihnen

ein interessantes Aufgabengebiet, viele Gestaltungsmöglichkeiten, gute Einarbeitung anhand eines strukturierten Einarbeitungskonzeptes, flexible Arbeitszeiten in der 5-Tage-Woche, Vergütung nach TV-L und gezielte Förderung Ihrer Fach- oder Führungslaufbahn mit den vielfältigen Angeboten unseres Personalentwicklungssystems, ein umfangreiches Angebot im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie kostenlose Parkmöglichkeiten bzw. bezuschusstes Jobticket, Kindertagesplätze, die in kooperierenden Einrichtungen auf dem Betriebsgelände bezuschusst werden. Frauen werden ausdrücklich ermuntert, sich zu bewerben. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.


Für Fragen

kontaktieren Sie Herrn Dr. Christian Oberbauer, Chefarzt der Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie, Tel. 06222 55-2008. Nähere Infos zur Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie entnehmen Sie bitte unserer Homepage.

Bewerbungsfrist: 23.06.2019


Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung.

Voraussetzungen

Ihr Profil

- abgeschlossene Ausbildung zum/r Arbeitserzieher*in, Ergotherapeut*in, Qualifikation als Diplom-Sozialpädagoge/in, Bachelor oder Master Soziale Arbeit oder vergleichbare Qualifikation

- mehrere Jahre Führungserfahrung sowie hohe Führungskompetenz, eine größere Therapie-Einheit zu leiten

- Fähigkeit, die Mitarbeitende kollegial und wertschätzend zu führen, im Sinne eines kooperativen und partnerschaftlichen Führungsstils

- Erfahrung im Umgang mit Patient*innen der forensischen Psychiatrie sind von Vorteil

- umfangreiche Erfahrung und Feingefühl um Veränderungsprozesse aktiv zu begleiten

- selbständige und sehr strukturierte Arbeitsweise - ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenzen

- sehr gute EDV- Kenntnisse (MS Office, MS Outlook)

- zuverlässig, belastbar und organisationsstark

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Personalverantwortung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Erziehung, Sozialpädagogik
Arbeitsort Heidelberger Straße 1a, 69168 Wiesloch

Arbeitgeber

Psychiatrisches Zentrum Nordbaden

Kontakt für Bewerbung

Herr Dr. Christian Oberbauer
Forensische Psychiatrie und Psychotherapie
Chefarzt
christian.oberbauer@pzn-wiesloch.de
Telefon: 06222 55-2007

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Psychiatrisches Zentrum Nordbaden
Ähnliche Jobs
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.