Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) im Sachgebiet Eingliederungshilfe in Heidelberg

Beim Amt für Soziales und Senioren ist in der Abteilung Rehabilitation und Pflege zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d)

im Sachgebiet Eingliederungshilfe

 

in Vollzeit zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 10 LBesGBW beziehungsweise Entgeltgruppe 9c des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-V). Nach erfolgreicher Absolvierung der Qualifizierungsoffensive BTHG des Kommunalverbands für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) ergibt sich eine Perspektive nach Besoldungsgruppe A 11 LBesGBW beziehungsweise Entgeltgruppe 10 TVöD-V.

 

Ihr künftiger Aufgabenbereich

Ihr abwechslungsreicher Zuständigkeitsbereich im Sachgebiet Eingliederungshilfe umfasst insbesondere die Auskunft und Beratung Hilfe suchender Personen im Sinne der einschlägigen Rechtsvorschriften des SGB IX/Bundesteilhabegesetzes. Des Weiteren sind Sie für die Entgegennahme, rechtliche Würdigung und Entscheidung über Anträge auf Leistungen der Eingliederungshilfe inklusive der Klärung der sachlichen und örtlichen Zuständigkeit sowie der Ermittlung der zuständigen und leistenden Rehabilitationsträger verantwortlich. Sie wirken am Fallmanagement und der Teilhabe- und Gesamtplanung in Kooperation mit dem Fachdienst Teilhabe und Pflege mit und ermitteln Art und Umfang der im Einzelfall gewünschten und angemessenen Leistungen und koordinieren diese. Ferner beinhaltet der Aufgabenbereich die Bearbeitung von Widersprüchen, Kostenersatz- und Kostenerstattungsansprüchen sowie die Fertigung von Stellungnahmen in Klageverfahren. 


Was können wir Ihnen bieten?

  • eine zunächst für ein Jahr befristete Beschäftigung mit der Perspektive auf eine unbefristete Weiterbeschäftigung bei Bewährung
  • vielfältige Angebote zur Förderung der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie
  • vielseitige Bausteine der Personalentwicklung (unter anderem ein umfangreiches internes Fortbildungsprogramm) und damit ideale Rahmenbedingungen für Ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung
  • kostenlose Sportangebote und Vortragsreihen zu gesundheitsrelevanten Themen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Zuschuss zum Abonnement eines Jobtickets für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar

 

und vieles mehr.

 

Um Unterrepräsentanzen zu vermeiden, hat die Stadt Heidelberg die Charta der Vielfalt unterzeichnet (www.charta-der-vielfalt.de). Über Informationen zu ehrenamtlichen Tätigkeiten freuen wir uns.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse bis spätestens 11. Juli 2021.

 

Sie können sich direkt unter www.heidelberg.de/stellenaussc... bewerben

 

oder Ihre Bewerbung an folgende Adresse richten:

 

Stadt Heidelberg

Personal- und Organisationsamt

Postfach 10 55 20, 69045 Heidelberg

 

Für weitere Informationen zum Aufgabengebiet steht Ihnen beim Amt für Soziales und Senioren die Leiterin der Abteilung Rehabilitation und Pflege Frau Pracht unter Telefon 06221 58-37330 zur Verfügung. Für Fragen zum Auswahl- und Einstellungsverfahren können Sie sich beim Personal- und Organisationsamt an Frau Then-Bergh unter Telefon 06221 58-11770 wenden.


Voraussetzungen

Was erwarten wir von Ihnen?

  • einen erfolgreichen Abschluss als Bachelor of Arts - Public Management beziehungsweise als Diplom-Verwaltungswirtin/Diplom-Verwaltungswirt (Fachhochschule) oder eine abgeschlossene Prüfung des Lehrgangs zur Verwaltungsfachwirtin/zum Verwaltungsfachwirt, Fachrichtung Kommunal- und Landesverwaltung. Oder Sie verfügen alternativ über einen Bachelor- beziehungsweise Diplom-Abschluss im Studiengang Sozialrecht, Pflegemanagement oder -wissenschaft, Gesundheitsmanagement, Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Public Administration, Public und Non-Profit Management, Öffentliche Wirtschaft mit Schwerpunkt Verwaltungswirtschaft, Soziale Arbeit oder Rechtswissenschaften und haben eine persönliche Neigung zur rechtlichen Sachbearbeitung  
  • eine hohe soziale Kompetenz
  • eine ausgeprägte Service- und Kundenorientierung
  • sicheres und freundliches Auftreten
  • Flexibilität und Aufgeschlossenheit gegenüber Menschen in besonderen Lebenslagen
  • Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
  • Verantwortungsbereitschaft und Selbstständigkeit
  • Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und wirtschaftliches Verständnis unter Berücksichtigung sozialer Bedarfslagen

 

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Befristete Anstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Bergheimer Str. 155, 69115 Heidelberg

Arbeitgeber

Stadt Heidelberg

Kontakt für Bewerbung

Personal- und Organisationsamt

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Stadt Heidelberg